Sie sind hier: unsere Angebote / Senioren / Seniorenzentrum / Unsere Ziele

Ansprechpartner/in

Frau 

Judith Diedrichs

 

Tel: 05542-50794-0
Fax 05542-50794-221

Mail:

diedrichs@drk-wiz.de

Hausanschrift:

Wickfeldtstrasse 13
37213 Witzenhausen

Foto: V. Dehnhardt

Zielvorstellungen


Wir streben eine ganzheitliche Betreuung und Pflege an. Dies bedeutet, dass wir körperliche, geistig-seelische und soziale Bedürfnisse gleich wichtig nehmen. Auf dieser Grundlage wollen wir Pflege- und Betreuungsplanungen gemeinsam mit den Bewohnern und deren Angehörigen entwickeln, die die Wünsche des Einzelnen in den Vordergrund stellen.
In kritischen Versorgungssituationen wollen wir gemeinsam mit den Bewohnern und deren Angehörigen, den behandelnden Ärzten sowie den Kontrollinstanzen (Heimaufsicht, Medizinischer Dienst der Krankenkassen) Lösungen finden. Die Angehörigen unserer Bewohner sollen als zugehörig wahrgenommen werden, über pflegerisches Handeln informiert und in Entscheidungen im Interesse der Bewohner mit einbezogen werden.
Die Lebensbiographie unserer Bewohner wollen wir als wichtigen und formenden Lebensteil anerkennen und wir integrieren wichtige Einflüsse daraus in die Pflege und Betreuung. Insbesondere bei Menschen mit Demenz werden wir dabei auf die Zusammenarbeit mit den Angehörigen angewiesen sein. Menschen mit Demenz sollen in unserer Einrichtung nicht in ihrem Bewegungsdrang eingeengt werden. Gefahrensituationen werden von uns sehr wohl abgewogen und gemeinsam mit den Angehörigen und behandelnden Ärzten besprochen.

Unser höchstes Ziel ist die Lebensqualität der uns anvertrauten Bewohner zu erhalten, wiederherzustellen oder diese durch eine aktivierende Pflege zu verbessern. Hierzu werden wir in der Pflege und Betreuung aktuelle pflegewissenschaftliche Erkenntnisse anwenden und unser Handeln stets auf eine angemessene Professionalität durch so genannte Fallbesprechungen, Pflegevisiten und Anwendung eines Pflegeprozesses überprüfen.
Religiöse Bedürfnisse sollen in unserer Einrichtung wahrgenommen und akzeptiert werden. Es sollen auch regelmäßige Gottesdienste unterschiedlicher Konfessionen stattfinden.
Im Prozess des Sterbens soll der Bewohner nicht alleine gelassen werden. Nach seinen Wünschen und Bedürfnissen soll eine angemessene Begleitung ermöglicht werden. In der Sterbephase werden wir ein Klima ermöglichen, in dem ein friedliches und körperlich schmerzfreies Abschied nehmen möglich sein wird.

Unser Arbeitsmotto:

 Wir wollen nicht über den alten Menschen hinweg pflegen. Wir bemühen uns um eine Stabilisierung oder Besserung seines Befindens, und wir setzen unsere gesamte Kraft in die Steigerung seiner Befindlichkeit, denn nur so können wir dem Leben des alten Menschen nicht nur mehr Jahre hinzufügen, sondern den gewonnenen Jahren auch mehr Lebensqualität schenken.

Pflege- und Betreuungsziele


Unser Ziel ist es Menschen die Hilfe anzubieten, die für die Erhaltung einer selbstbestimmten und befriedigenden Lebenssituation nötig sind. Dabei gilt unser Grundsatz: Soviel Selbständigkeit wie möglich, soviel Hilfe wie nötig.

Wir legen besonderen Wert auf Aktivierung und Förderung, dadurch unterstützen wir unsere BewohnerInnen, ihre verbliebenen Fähigkeiten und Kompetenzen positiv wahrzunehmen.