Sie sind hier: unsere Angebote / Rettungsdienst

Ansprechpartner

Petra Mustermann

Herr
Bernd Knobel

Montag-Donnerstag:
7.00 Uhr - 16.00 Uhr
Freitag:
7.00 Uhr - 12.00 Uhr

Tel: 05542 9323-140
Fax: 05542 9514998

Mail:
knobel[at]drk-wiz[dot]de

Hausanschrift:
Im kleinen Felde 18-20
37213 Witzenhausen

Rettungsdienst Werra-Meissner gGmbH

Rettungswagen
Foto: M. Stoll

Unsere Einsatzgebiete

Von der DRK-Rettungsdienst Werra-Meißner gGmbH werden in

  • Bad Sooden Allendorf
  • Großalmerode
  • Herleshausen / Altefeld
  • Hessisch Lichtenau
  • Witzenhausen

Rettungswachen unterhalten. Als Ergänzung zu den Rettungswachen werden in

  • Eschwege
  • Hessisch Lichtenau
  • Witzenhausen

Notarzteinsatzfahrzeuge vorgehalten, die die Notärzte zu den Einsatzstellen bringen.

Ausbildung und Equipment

Ausgerüstet mit medizinisch - technischer Ausstattung, die es erlaubt Leben zu retten, Notfallsituationen zu beherrschen und Notfallpatienten zu überwachen, werden unsere bestens ausgebildeten und hochqualifizierten Rettungsassistenten/-innen und Rettungssanitäter/-innen im Notfall für Sie, im Sinne der Erhaltung Ihrer Gesundheit, eingreifen. Lebensgefahr oder gesundheitliche Schäden von Ihnen abzuwenden, ist ihre Aufgabe.

Rettungsdienst Werra-Meißner Schriftzug RTW
Foto: M. Stoll

Durch umfangreiche Erfahrung in allen Fragen der Notfallmedizin und ständige Weiterbildung tragen sie zu Ihrer persönlichen Sicherheit bei.Die DRK - Rettungsdienst Werra-Meißner gGmbH gibt diesen Mitarbeitern/ -innen modernste Fahrzeuge und modernstes medizinisch-technisches Equipment an die Hand.

Qualitätsmanagement

Im Jahr 2003 wurde ein Qualitätsmanagementsystem eingeführt. Durch die konsequente Einhaltung und Überwachung der gesetzten Rahmenbedingungen konnte die Effizienz nochmals gesteigert werden. Die Rettungsdienst Werra-Meißner gGmbH erhielt im November 2007, nach einer umfangreichen Überprüfung, die erneute Zertifizierung durch den TÜV Hessen.

rechtliche Rahmenbedingungen

Foto: Schiebetür Rettungswagen
Foto: M. Stoll

 

Gemäß der rechtlichen Rahmenbedingungen und als wirtschaftliche Basis zur weiteren Gewährleistung des Rettungsdienstes im Werra-Meißner-Kreis, erhebt das DRK für die Inanspruchnahme des Rettungsdienstes Benutzungsentgelte.

Hierbei ist es uns per Rechtsverordnung zur Gewährleistung des Gleichheitsgrundsatzes untersagt, zwischen einzelnen Personen hinsichtlich der Benutzungsentgelte Unterschiede zu machen. Eine Rabattierung z.B. für Mitglieder des DRK kommt damit ebenfalls nicht in Betracht.

Im Wesentlichen werden die Kosten des Rettungsdienstes durch die Leistungsträger, d.h. die gesetzlichen Krankenkassen refinanziert. Diese halten sich hierbei an die zunehmend enger werdenden gesetzlichen Rahmen, so daß auch für das DRK die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen immer enger werden.

 

zum Seitenanfang